Beiträge getaggt mit Hayden Christensen

Jumper

Ja, „Jumper“ hat lausige Kritiken geerntet. Gesät haben die Macher aber einen durchaus unterhaltsamen Film mit einer grandiosen Grundidee!

Die brilliante Idee eines Mannes, der an jeden Ort der Welt springen kann, trägt diesen Film komplett – und das nicht mal schlecht. „Jumper“ hat wohl hauptsächlich zwei Probleme: Logische Löcher so gross wie die Pyramiden auf dem Filmplakat und Hayden Christensen, der leider die Arroganz aus seiner Darth Vader – Rolle in diesen Film transportiert hat.

Speziell die erste Hälfte des Films ist tolles Popcornkino mit hervorragendem Unterhaltungswert. Auch wenn es mir schwer fällt, echte Sympathie zum egoistischen Hauptcharakter aufzubauen, machen die Grundidee, tolle Locations, spassige Effekte und die schnuckelige Rachel Bilson einiges wett. Doch leider hat die Autoren dann der Mut verlassen. Die Jagd auf David ist etwas arg einfallslos. Der wahre Beweggrund seiner Verfolger erschliesst sich dem Zuschauer nie wirklich und warum springen die dämlichen Jumper immer nur ein paar Meter weg, wenn sie doch genau so gut ans andere Ende der Erde in Sicherheit springen könnten? Des öfteren fragt man sich, warum David nur so blöd ist und in manche Falle tappt.
Schade um einen möglichen grandiosen Meilenstein der SciFi-Geschichte.

Nichtsdestotrotz unterhält „Jumper“ sehr gut und wäre prädestiniert für eine Fortsetzung. Doch schaffte der Film es nicht einmal die Produktionskosten von über 80 Mio. $ einzuspielen – das wird also nix.
Trotzdem ein Filmtipp von mir für kalte Winterabende.

Werbeanzeigen

, , ,

Ein Kommentar