Beiträge getaggt mit Morgan Freeman

Die Verurteilten (The Shawshank Redemption)

Ja, wenn Frank Darabont sich an Stephen King wagt, sind meine Erwartungen seit „The Green Mile“ recht hoch. Dank der aktuellen BluRay-Aktion bei Amazon hat es sich nun ergeben, daß ich endlich den so oft als „besten Film aller Zeiten“ betitelten Streifen anschauen konnte!

„The Shawshank Redemption“ spielt über einen Zeitraum von 20 Jahren und erzählt die Geschichte von Andy Dufresne, der 1947 für den Mord an seiner Frau und ihres Geliebten zu zweimal Lebenslänglich verurteilt wird. Im Gefängnis lernt er „Red“ kennen und über die Jahre entsteht eine tiefe Freundschaft.

Ich bin ein großer Fan von „The Green Mile“ mit Tom Hanks, der ebenfalls nach einer Geschichte von Stephen King von Frank Darabont verfilmt wurde. Vielleicht ist mein Problem, dass ich diesen fünf Jahre später entstandenen Film zuerst sah. „The Shawshank Redemption“ ist auch wunderschön gefilmt und vertont, perfekt besetzt und vermeidet nahezu jedes Klischee. Für die totale Begeisterung fehlten mir jedoch die Emotionalität und die großen Bilder von „The Green Mile“.
Es gibt viele tolle Szenen. Tim Robbins und Morgan Freeman spielen wunderbar aber ich brauche einfach auch ein paar große Momente. Da darf der Komponist ruhig die Sau rauslassen und die Schauspieler alles geben. Das hat mir gefehlt. Es war einfach ein durch und durch ruhiger Film.

Trotzdem war es ein richtig schöner Film, der mich über 140 Minuten in seinen Bann ziehen konnte. Wer weiss, wie ich empfunden hätte ohne das Wissen um die spektakulären Kritiken. Wahrscheinlich ist hier notwendig, den Film irgendwann ein zweites Mal anzuschauen. Es war ja wahrlich keine leichte Kost.
„The Shawshank Redemption“ wird mich aber nicht lange in Gedanken verfolgen – und das ist aber das, was für mich das ganz große Kino ausmacht.

Werbeanzeigen

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar