Beiträge getaggt mit sylvester stallone

Rocky Balboa

Ja, ich stehe total auf die Rocky-Filme. Ich gehöre sogar zu denen, die den vierten Teil toll finden (USA gegen UdSSR). Umso nervöser war ich damals, als mit „Rocky Balboa“ der sechste Teil der Saga in die Kinos kam.

Der fünfte Teil der Reihe war langweiliger Käse, der verdient gewaltig floppte. Umso mutiger war es von Sly, die alten Knochen 15 Jahre später nochmal in den Boxring zu tragen und auch gleich wieder Drehbuch und Regie zu übernehmen.

Ich will es kurz machen: „Rocky Balboa“ ist für mich der Höhepunkt der gesamten Rocky-Saga! Sylvester Stallone gelingt das unglaubliche Meisterstück seiner Figur mehr Tiefe zu verleihen, als in sämtlichen Filmen davor zusammen. Zudem spielt er glücklicherweise mit seinem fortgeschrittenen Alter und verfällt keinem peinlichen Jugendwahn.
Sämtliche Rollen sind gut besetzt, einzig sein Gegner Mason Dixon bleibt etwas blass, dabei ist mit Antonio Tarver erstmals ein echter Box-Weltmeister besetzt – aber eben kein begnadeter Schauspieler. Dies kann dem Film jedoch kaum schaden, denn der eigentliche Boxkampf wird hier zur Nebensächlichkeit degradiert – es geht einzig und allein um den ausgemusterten Champion, der mit seiner Vergangenheit abschliessen möchte. Dabei zeigt Sly schauspielerische Höhenflüge, die ich ihm nicht zugetraut hätte.

Natürlich fragt man sich permanent, wie Stallone den Boxkampf und damit die Saga des Underdogs zum Ende führen wird. Hier bestand natürlich die Gefahr, jeglichen Realismus in den Wind zu schiessen. Aber auch hier wird echte Grösse gezeigt und allein für die letzten 5 Minuten und den Abspann gehört dieser Film zu meinen absoluten All-Time-Favorites!

Werbeanzeigen

, ,

Hinterlasse einen Kommentar